Pflegekrisendienst

 
Plegedienst
 
 
 
 
Pflegedienst

Was wir machen

Der Pflegekrisendienst kommt dort zum Einsatz, wo ein Mensch, jeglichen Alters, aufgrund eines Ereignisses, nicht mehr in der Lage, sich selbst zu versorgen.

Wir bieten schnelle und unkomplizierte medizinische Unterstützung bei Pflegeproblemen im Notfall am Patienten zuhause. Aufgabe des Pflegekrisendienstes ist eine ambulante, häusliche Behandlungs- und kleine Grundpflege im Sinne einer Krankenhausvermeidungspflege, sowie haushaltswirtschaftliche Grundleistungen durch qualifiziertes Personal.

Wem wir helfen

Menschen aus dem Landkreis wird geholfen, deren Kommunen sich für den Pflegekrisendienst ausgesprochen und diesen finanziert haben:
Berglern, Bockhorn, Buch am Buchrain, Eitting, Fraunberg, Hohenpolding, Inning am Holz, Kirchberg, Langenpreising, Moosinning, Oberding, Ottenhofen, Steinkirchen, Taufkirchen/Vils, Sankt Wolfgang und Wörth.

Wenn Sie nicht in einer der genannten Gemeinden leben, dann rufen Sie uns trotzdem an. Wir vermitteln Sie weiter.

Wie wir helfen

Der Pflegekrisendienst ist täglich von 9 bis 20 Uhr zu erreichen. In dieser Zeit sprechen Sie mit einer Pflegefachkraft. Außerhalb der Zeit gelangen Sie in eine Telefonzentrale, die ihr Anliegen aufnimmt. Im
Notfall erhalten Sie kurzfristig einen Rückruf.

Wir helfen sobald kein anderer Dienst (wirtschaftlich und/ oder ehrenamtlich) bzw. Familienangehörige
dazu in der Lage sind. Diese Unterstützungsleistung stellt keinen Ersatz für eine grundlegende ambulante oder stationäre Pflege dar.

Wir arbeiten mit einem Netzwerk aus verschiedenen Einrichtungen, Dienstleistern und Ehrenamtlichen u.v.m. zusammen.

Wir betreuen Sie maximal fünf Tage.

Kontakt

Sybille Müller
Tel.: 08122 / 976282

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Logo Ges. Region plus ED