Schulkindergärten

Der Kreisverband Erding betreibt zwei Schulkindergärten. Einen in Dorfen und einen in Erding. In Erding hat das BRK außerdem die Trägerschaft für ein Kinderhaus. Dieses beherbergt drei Krippengruppen und drei Kindergartengruppen.

Sclogo schulkindergarten dorfenhulkindergarten Dorfen
„Insel der Entdeckung"

Anschrift: Josef-Martin-Bauer-Str. 16, 84405 Dorfen
Tel.: +49 80 81 95 44 83
Leiterin: Dagmar Vollmer
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo villabunteherzenSchulkindergarten Erding
am Grünen Markt
„Villa bunte Herzen"

Anschrift: Haager Straße 1, 85435 Erding

Tel.: +49 8122 18 70 84 9
Leiterin: Silke Pfrombeck
Email: silke.pfrombeck @kverding.brk.de

Informationen zu den Schulkindergärten

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt - nach telefonischer Absprache in einem persönlichen Gespräch – über das Elternportal „little bird“ der Stadt Erding.

Gruppenstärke:

In der Schulkindergartengruppe werden max. 20 Kinder betreut.

Öffnungszeiten:

Erding:
Montag bis Freitag: 07:30 Uhr – 13:45 Uhr
Bringzeit bis 08:00 Uhr, Frühdienst buchbar ab 07:00 Uhr
Abholzeit ab 13:15 Uhr, Spätdienst buchbar bis 14:45 Uhr

Dorfen:
Montag bis Freitag: 07:30 Uhr – 16:00 Uhr
Förderrelevante Kernzeit für den Schulkindergarten Dorfen ist von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr.
Mindestbuchungszeiten (beinhalten Hol- und Bringzeiten) sind täglich 4,25 Std.

Ferienregelung:

In den Schulferien wird teilweise ein eingeschränkter Feriendienst angeboten.

Beiträge:

   Dorfen    Erding
 Ø Std.   1,08 €    1,20 €
 4,25  91,80 €    102,00 €
 5,00  108,00 €    120,00 €
 5,25  113,40 €    126,00 €
 6,00  129,60 €    144,00 €
 6,25  135,00 €    150,00 €
 7,00  151,20 €    168,00 €
 7,25  156,60 €    174,00 €
 8,00  172,80 €       -
 8,50  183,60 €       -

Für eine Betreuungsstunde wird mit dem entsprechenden Stundensatz (s. Tab.) abgerechnet.
Ein Monat wird mit durchschnittlich 20 Betreuungstagen gerechnet.
Daraus ergibt sich als Beispiel für ein Schulkindergartenkind mit durchschnittlich 6,25 Std gebucht. folgende Rechnung:

6,25 Std x 1,08 Euro/Std x 20 Tage = 135,00 Euro Monatsbeitrag - Dorfen
6,25 Std x 1,20 Euro/Std x 20 Tage = 150,00 Euro Monatsbeitrag - Erding

Die Beiträge fallen 12 Monate im Jahr an.

Unsere Ziele und Methoden:

Ziel: Förderung des Sozialverhaltens

Methoden:

  • Gemeinsame Projekte
  • Erlebnisse und Exkursionen
  • Angebote in der Gruppe
  • Gespräche und Geschichten
  • Bücher
  • Rollenspiele
  • Annehmen von anderen Lebensweisen und Gewohnheiten (Üben von Toleranz)

Ziel: Förderung von Konzentration und Ausdauer

Methoden:

  • Teilgruppenangebote
  • Intensivbeschäftigung in allen Bereichen (z.B. Motorik, Sinne usw.)
  • Kognitive Spiele
  • Unterrichtsähnliche Arbeitseinheiten einzeln und in der Gruppe
  • Selbstständiges Ausführen von Arbeitsanweisungen und Aufgaben
  • Geschicklichkeitsspiele und feinmotorische Tätigkeiten

Ziel: Förderung ethischer und religiöser Aspekte

Methoden:

  • Übungen aus der religionspädagogischen Praxis nach Franz Kett
  • Situationsaufgreifende Gespräche, betreffend ethischer Werte und religiöser Hintergründe
  • Sinnesübungen
  • Wertschätzende Erfahrungen mit Lebewesen und der Natur
  • Neutraler und wertfreier Umgang mit allen Religionen

Ziel: Förderung von Koordination, Körperbewusstsein und Grobmotorik

Methoden:

  • Turnstunden mit Gymnastik und Geräteturnen
  • Themenbezogene Rhythmikstunden
  • Bewegungsspiele
  • Spaziergänge und Wanderungen
  • Geschicklichkeitsspiele
  • Naturerfahrungen
  • Entspannung

Ziel: Förderung der Selbstsicherheit und Selbstständigkeit

Methoden:

  • Gespräche in der Gruppe, Erzählungen...
  • Verstärkung und Motivation durch Lob und positive Bestätigung
  • Hinführung zum selbstständigen Tun durch attraktive Angebote und Spielmaterialien
  • Mitbestimmung bei der Gestaltung des Gruppenraumes
  • Mitbestimmung beim Tagesablauf (Einbringen eigener Wünsche)
  • Klare Orientierung und Grenzen
  • Kinderkonferenz

Ziel: Förderung der Wahrnehmung

Methoden:

  • Schulung der Sinne, durch Fühl-, Schmeck-, Riech-, Hör- und Tastübungen
  • Intensives Beschäftigen mit verschiedenen Materialien
  • Phantasiereisen
  • Meditationen und Entspannungsübungen
  • Spiel in der freien Natur
  • Erfahren der Elemente

Ziel: Förderung der Feinmotorik

Methoden:

  • Malen, schneiden, reißen, kleben
  • Umgang mit verschiedenen Bastelmaterialien und Papierarten
  • Ausprobieren unterschiedlicher Maltechniken
  • Feinmotorische Tätigkeiten wie Stecken, Weben, Fädeln usw.

Ziel: Förderung der Sprache

Methoden:

  • Gespräche im Kreis
  • Nacherzählungen von Geschichten und Erlebnissen
  • Arbeitsanweisungen aufnehmen, verarbeiten und richtig ausführen
  • Vorlesen von Geschichten und Büchern
  • Einüben von Liedern und Gedichten
  • Theater- und Rollenspiele
  • Hören-Lauschen-Lernen-Gruppe

Ziel: Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten

Methoden:

  • Verteilung von Aufgaben z.B. Blumengießen
  • Gemeinsam Mahlzeiten zubereiten
  • Selbstständiges An- und Ausziehen
  • Ordnung halten
  • Selbstständiges Aufräumen der Spielmaterialien
  • Mülltrennung
  • Sparsamer Umgang mit Ressourcen, z.B. Wasser
  • Umsichtiger Umgang mit der Natur